Elegante Kommoden

Eigentlich findet man sie in nahezu jeder Wohnung: Kommoden, die nicht nur als kleines Stauraumwunder gelten, sondern auch immer einige gute Akzente setzen können und eine zeitlos schöne Eleganz ausstrahlen. Doch was macht eine gute Kommode aus? Wie ist sie aufgebaut und warum ist sie so beliebt?

Was sind Kommoden

Eine Kommode ist ein Schrank, der mit mehreren Schubelementen ausgestattet ist. Sie lässt sich dadurch leicht befüllen und bietet Stauraum für die unterschiedlichsten Dinge. Zu Beginn ihrer "Karriere" war die Kommode eine einfache Truhe, die sich von oben befüllen ließ. Da man sehr schnell erkannte, das dies sehr umständlich und unpraktisch ist, ging man dazu über, die Kommode mit Schubfächern zu verstehen, die sich einzeln herausziehen ließen. Seit dem 18. Jahrhundert werden sie nun so eingesetzt und sind aus unserem heutigen leben kaum noch wegzudenken.

Die Kommode als kleines Raumwunder

Kommoden gelten seit jeher als Stauraumwunder. Sie nehmen alles auf, was einem lieb und teuer ist und bewahren dies sicher auf. Ob nun Besteck, Wäsche, Schmuck oder Briefe. In einer Kommode findet all jenes einen Platz, was nicht zu sperrig und nicht zu groß ist. Anders als Sideboards verfügt die Kommode nicht über Türen. Entscheidet man sich für eine solche, muss man mit den Schubladen als Lagermöglichkeit auskommen.

Verschiedene Arten und Größen

Wie viele andere Möbelstücke auch, wird die Kommode in einer großen Vielfalt angeboten. Klassisch elegant, modern oder zeitlos schön - die Stilrichtungen sind so vielfältig wie die Einrichtungsmöglichkeiten in den Wohnungen und Häusern. Außerdem gibt es die kleinen Raumwunder auch in den unterschiedlichsten Größen. So lassen sich kleinere Varianten hervorragend als Nachttisch einsetzen. Größere hingegen finden im Schlafzimmer als Wäscheschrank ihren Platz oder im Flur als Ablage und Stauraum für Schlüssel, Handschuhe, Schal und Mützen. Im Wohnzimmer wird die Kommode gerne als Aufbewahrungsort für Musik, Videos und DVD´s genutzt. Außerdem lässt sich eine Kommode mit einer schönen Rückwand auch als Raumteiler einsetzen und passen unter schräge Wände, da sie in unterschiedlichen Höhen angeboten werden.

Alles in allem ist die Kommode ein universelles Möbelstück, dass in vielen Haushalten zu finden ist und seit seiner Erfindung einen großen Wandel durchlebt hat. Denn im Gegensatz zu älteren Modellen kommt eine moderne Kommode heute ohne Füße aus. Sie steht entweder auf dem Boden, auf kleinen Sockeln oder hat Rollen und Kufen. Und wer ein ganz individuelles Modell sucht, der kann das Möbelstück auch in den verschiedensten Farben und mit vielen kleinen und großen Accessoires erhalten.

Kommode Vido Typ 371 Kommode Vido Typ 372 Kommode Cannes Typ 650 Garderobenschrank Cannes Typ 652
Kommode Vido
Typ 371
Kommode Vido
Typ 372
Kommode Cannes
Typ 650
Kommode Cannes
Typ 625