Garderobenschränke

Das Interesse an einem angenehmen Ambiente in der Wohnumgebung ist bei vielen Menschen groß. Neben einem geräumigen Wohnzimmer, einem separaten Essbereich und einer funktionalen Küche gehört neben dem Bad auch eine optisch ansprechende Diele dazu. Ist doch der erste Eindruck meistens entscheidend. Damit die Gäste ihre Garderobe nicht offen aufhängen müssen, ist ein Garderobenschrank eine gute Alternative zur offenen Garderobe. Hier können Mäntel und Jacken griffbereit auf Bügeln aufgehängt werden. Und wenn ein Gast mal eher gehen möchte, dann hat er seine Sachen sofort parat und muss im schlimmsten Fall nicht die ganze Garderobe umräumen. Um die Anforderungen an Garderobenschränke erfüllen zu können, ist eine bestimmte Aufteilung dieser Schränke erforderlich.

Im Garderobenschrank sollten immer Fächer zum Ablegen von Kleidungsstücken wie Hüten oder Schals sein. Einige Stangen oder Haken zum Aufhängen von Mänteln oder Jacken runden das Bild ab. Diese Schränke gibt es sowohl aus Massivholz, aber auch aus furnierten Pressspanplatten. Schränke aus Massivholz sind besonders robust und weisen eine lange Lebensdauer auf. Dafür sind sie in der Regel aber auch schwerer und preisintensiver als andere Modelle. Die meisten Garderobenschränke haben normale Klapptüren. Es gibt am Markt aber auch Ausführungen mit Schiebetüren. Insbesondere bei beschränktem Platzangebot stellen diese Schränke eine gute Alternative dar.

Diese Schränke gibt es in zahlreichen Ausführungen. Während einige komplett verschlossen werden können, stellen andere eine Kombination aus Schrank und klassischer Garderobe dar. Besonders schick sind die Garderobenschränke mit in der Tür eingelassenem großen Spiegel. So kann jeder vor dem Weggang noch einmal den korrekten Sitz seiner Kleidung überprüfen. Im Handel gibt es auch den Garderobenschrank im klassischen Stil aus Massivholz. Dieser passt sich hervorragend einer mediterranen Einrichtung oder einem Ambiente im Landhausstil an. Es gibt sowohl eintürige als auch zweitürige Ausführungen an Garderobenschränken. Auch ein platzsparender Garderobenschrank, bei dem die Garderobenhaken direkt in die Tür eingelassen sind, kann käuflich erworben werden. Interessant sind auch die Kombinationen aus Garderobenschrank, klassischer Garderobe und einer getrennten Ablage für Taschen und Schuhe. Damit ist die gesamte abgelegte Kleidung übersichtlich angeordnet und kann jederzeit wieder angezogen werden.

Garderobenschrank Vido Typ 100 Garderobenschrank Cannes Typ 100 Garderobenschrank Cannes Typ 105
Garderobenschrank Vido
Typ 100
Garderobenschrank Cannes
Typ 100
Garderobenschrank Cannes
Typ 100

 

Die Auswahl an Garderobenschränken im Handel ist riesig. Allein in den Onlineshops im Internet ist eine nahezu unüberschaubare Zahl dieser Möbelstücke zu finden. Wem das aber immer noch nicht reicht, der kann sich einen Garderobenschrank auch selbst bauen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Neben individuellen Maßen lässt sich hierbei auch die Raumaufteilung optimal gestalten. Handwerkliches Geschick und eine gründliche Planung sind die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten. Bauanleitungen für einen Garderobenschrank sowie Tipps und Tricks gibt es im Internet zuhauf. Die benötigten Teile und gegebenenfalls geeignetes Werkzeug lassen sich leicht über den örtlichen Baumarkt beschaffen oder über das Internet bestellen. Nun steht dem Bau des Garderobenschranks nichts mehr im Wege.