Massivholzmöbel – Die Vorteile

Wer schon einmal ein Möbelstück aus Massivholz hatte weiß dessen Wert bereits zu schätzen. Ob Maßgeschneidert oder aus dem Möbelhaus des Vertrauens, Massivholzmöbel bringen eine harmonische  Stimmung in den Raum und lassen sich an die bestehende Einrichtung wunderbar anpassen. Ob Garderobe, Tisch oder Schrank, alles kann man sich in Massivholz kaufen oder mit dem gewissen Kleingeld anfertigen lassen.

Der Vorteil bei diesen Möbel ist unter anderem die Standfestigkeit. Auch ohne Inhalt wird ein Schrank aus Vollholz nicht kippen oder wackeln, wie es bei den meisten Modellen aus Pressspanplatten mit Furnier der Fall ist. Außerdem können die Möbel problemlos mehrere male aufgebaut und wieder zerlegt werden. Beispielsweise beim Umzug oder einer Renovierung. Nachteil ist natürlich das hohe Gewicht und der Preis der Stücke. Was aber Liebhaber nur wenig abschrecken dürfte, da man sich ein Möbelstück fürs ganze Leben kauft.

Maßgeschneiderte Möbel haben den Vorteil, dass sie optimal an den vorhandenen Platz angepasst werden. So geht kein Stauraum verloren und man kann auch noch die winzigste Ecke nutzen. Auch die Gesundheit kommt bei dieser Anschaffung nicht zu kurz, denn Holz sorgt für ein optimales Raumklima. Außerdem kann es die elektrostatische Aufladung von Staub verhindern und wirkt daher noch antibakteriell.

Gegner von Massivholzmöbeln werden vielleicht sagen, dass man sich weniger gut in der Einrichtung verändern kann. Aber Fakt ist, wenn einem die Naturoptik nicht mehr gefällt ist ein neuer Anstrich oder Beize kein Problem. Diese kann man auch wieder abschleifen, sodass der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Außerdem sind Möbel aus Vollholz naturfreundlicher, denn sie halten länger und müssen nicht aufwendig Recycelt werden.

Auch auf Tauschbörsen oder Internetportalen sind alte Stücke noch durchaus beliebt. Zur Not gibt der Schrank oder der Vollholztisch noch ein gutes Feuer her, welches zumindest noch Wärme bringt. Massivholz hat also allerlei Vorteile gegenüber billigen Möbeln aus Pressspan aber am Ende entscheidet immer der Kunde und der Geldbeutel.