Pflegehinweise

Ob Naturholzoberflächen oder furnierte Möbel, nach dem Kauf neuer Möbel stellen sich die meisten Menschen die Frage, welche Pflege wird benötigt? Teure Pflegemittel, Polituren, Mikrofasertücher oder Leder, einfach nur feuchte Tücher? Der Fachhandel bietet eine breite Produktpalette an Pflegemittel und hält umfangreiche Pflegetipps für Kunden bereit. Ein entscheidender Unterschied ist, ob Massivholz oder Furnier bei der Möbelverarbeitung verwendet wurde, den daran orientiert sich die richtige Reinigung und Pflege der Möbel.

Massivholzmöbel richtig pflegen

Dazu ist es vorteilhaft zu wissen, dass Naturholzoberflächen durch spezielle Öle und Wachse versiegelt werden und somit gegen Verschmutzungen aller Art und Flüssigkeiten geschützt sind. Dieses Verfahren wird "offenporigen" Versiegelung genannt und bedarf einer regelmäßigen Auffrischung, aus dem einfachen Grund, dass Öle und Wachse im Laufe der Zeit selbstverständlich in das Holz einziehen oder verdunsten. Kleinere Schäden können leicht durch Schleifen und durch anschließendes Ölen bzw. Wachsen ausgebessert werden, ganz im Gegensatz zu Oberflächen die lackiert wurden.

Haushaltsübliche Reinigungs- oder Scheuermittel sind keinesfalls für Massivholzmöbel geeignet. Ein Großteil der Hersteller empfehlen Reinigungs- und Pflegemittel, welche passgenau auf die Holzmöbel abgestimmt sind. Vermeiden sollte man vor allem auch heiße oder feuchte Gegenstände abzustellen, da dies die Oberflächen nachhaltig schädigt und unansehnlich macht. Ebenso ist es ratsam verschüttete Flüssigkeiten sofort aufzuwischen, bevor diese in das Holz eindringen können.

Im Regelfall ist es ausreichend, Holzmöbel mit einem nebelfeuchten Lappen zu reinigen, wobei die Restfeuchtigkeit mit einem trockenen Tuch sofort entfernt werden sollte. Mikrofasertücher aller Art sind für geölte Massivholzmöbel absolut ungeeignet, aufgrund ihrer Beschaffenheit. Sollten die Möbel eine sehr starke Verschmutzung aufweisen, bietet sich für geölte oder gewachste Massivholzmöbel eine milde Reinigung mit z. B. Neutralseife an. Im Anschluss an die Trocknung können Massivholzmöbel mit Öl oder Wachs nachbehandelt werden. Erwirbt man ein Möbelstück mit lackierten Oberflächen sind diese entsprechend leichter zu pflegen, aufgrund der Lackoberfläche.

Furnierte Möbel

Die Oberfläche furnierter Möbel wird durch Lack, Öl oder Wachs geschützt. Diese Schutzschicht unterstreicht zum einen die eigene Schönheit des Holzes, zum anderen trägt sie zur Langlebigkeit des Möbelstückes bei. Es reicht völlig aus, Staub regelmäßig mit einem weichen, trockenen Tuch oder einem leicht feuchten geschmeidigen Leder in Faserrichtung des Holzes abzuwischen. Man kann dem Wasser auch eine geringe Dosis Spülmittel beisetzen.

Zu vermeiden sind in jedem Fall bleichende Zusätze, wie z. B. Zitronen. Ebenso ungeeignet sind sämtliche Scheuer- oder Reinigungsmittel ebenso wie Mikrofasertücher. Flüssigkeiten wie Fruchtsaft oder Alkohol sind sehr säurehaltig und umgehend zu entfernen, da auch dies die Oberfläche angreift und nachhaltig schädigt.

Sind trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kleinere Kratzer oder Schrammen am Möbelstück entstanden, können diese ausgebessert werden. Möbelhartwachs im Holzfarbton schafft hier Abhilfe. Mit Holzleim oder Spezialklebestoff können abgelöste Furniere problemlos wieder befestigt werden.