Schränke in ganz neuem Licht

Licht ist ein elementarer Bestandteil unseres Lebens und jedes Wohnraumes. Helligkeit oder Dunkelheit beeinflussen unser Wohlbefinden bzw. unsere Stimmung. Beleuchtung setzen wir gekonnt in verschiedenen Räumlichkeiten ein, um verschiedene Atmosphären zu schaffen. Im Wohnzimmer sorgt gedämpftes Licht für eine Wohlfühlstimmung. Die am Arbeitsplatz jedoch eher fehl am Platz ist. Hier ist helles Licht angebracht, ebenso wie bei Schrankbeleuchtung oder die Ausleuchtung von Wirtschaftsräumen.

Die Anbringung kann als Deckenbeleuchtung, Wandleuchten, Stehlampen in verschiedenen Designs oder Fußbodenbeleuchtung erfolgen. Integriert man farbiges Licht in sein Raum-Konzept, ist es von Vorteil, sich vorher zur Bedeutung der einzelnen Farben zu belesen bzw. zu informieren, um die richtigen Akzente zu setzen.

Schrankbeleuchtung

LED-Leisten oder andere Leuchtmittel kann man je nach Gebrauch individuell anbringen. An der Schrankaußenseite werden Lichtelemente hauptsächlich zu dekorativen Zwecken angebracht, vereinzelt auch zur individuellen Raumbeleuchtung. Einem völlig anderen Zweck dient die Schrankinnenbeleuchtung. Hier steht der praktische Aspekt deutlich im Vordergrund. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Ein von innen beleuchteter Schrank ermöglicht einen schnellen Überblick über dessen Inhalt und das rasche Auffinden von Kleidungsstücken, Schuhen, Socken, etc. Hierbei sind vor allem Hochschränke, Mehrzweckschränke oder auch Vorratsschränke hervorzuheben, da die Unübersichtlichkeit hier oftmals besonders hoch ist. Dunkle Schrankinnenleben gehören mit der richtigen Lichtkonzeption der Vergangenheit an.

Anbringung

Die Auswahl reicht von selbstklebende LED-Leisten, Lichtschläuchen, Anbaustrahler, Sockelleuchten bis hin zu klassischen Leuchtröhren. Die Varianten von Sockelbeleuchtung, welche im unteren Segment eines Schrankes angebracht ist bis hin zu Steckboard-Beleuchtung, lässt einen weiten Gestaltungsspielraum.

Lichtfarben

Weiß ist nicht gleich Weiß. Die Abstufungen reichen von warm-weiß, kalt-weiß über neutral-weiß. Man kann weißes Licht sehr flexibel in Räumlichkeiten einarbeiten, damit der Charakter eines Zimmers deutlich erkennbar ist. Wer farbiges Licht bevorzugt oder einfach einmal ausprobieren will, sollte sich die Bedeutung der einzelnen Farben bewusst machen. Wie z. B. Violett – die Farbe des Geistes und der Spiritualität. Rot – wirkt anregend, Blau – wirkt beruhigend und ausgleichend. Je nach eigenem Geschmack, farbliche Vorlieben und Wohnungseinrichtung, steht die Welt der Farben offen. Somit setzt man mit der Beleuchtung gekonnt Effekte in Räumlichkeiten, um deren Charakter in einem ganz besonderen Licht scheinen zu lassen.